25 km

Bundeskriminalamt

Ihre Merkliste/

Mit Klick auf einen Stern in der Trefferliste können Sie sich die Anzeige merken

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

... immer aktuell und kostenlos per E-Mail.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Forschungs- und Beratungsstelle Polizeiliche Kriminalstatistik und Dunkelfeldforschung
Wiesbaden
Aktualität: 14.10.2021

Anzeigeninhalt:

14.10.2021, Bundeskriminalamt
Wiesbaden
Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Forschungs- und Beratungsstelle Polizeiliche Kriminalstatistik und Dunkelfeldforschung
Planung und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben/-projekten in den Bereichen Periodischer Sicherheitsbericht und Dunkelfeldforschung nach Rahmenvorgaben, insbesondere Erhebung, Analyse und Bewertung von neuartigen und/oder komplexen kriminalpolitischen Frage- und Problemstellungen; Erstellung von Analysen, Berichten, Stellungnahmen, Publikationen Wissenschaftliche methodische Konzeption und Durchführung von Forschungsprojekten bzw. Projektteilen unter Berücksichtigung der jeweils erforderlichen sozialwissenschaftlichen Methoden Projektnachbereitung, Implementierung durch Umsetzung der Projektergebnisse sowie Vorbereitung und Durchführung von Workshops Koordinations- und Abstimmungstätigkeiten mit internen und externen Projektpartnern, Behörden und Institutionen; Ansprechpartner für BMI, Öffentlichkeit sowie Wissenschaft im In- und Ausland Anlassbezogene Mitarbeit in nationalen/internationalen Gremien und Arbeitsgruppen
Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) der Sozialwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaft) oder Kriminologie Mindestens dreijährige Berufserfahrung im Bereich der Sozialwissenschaften oder Kriminologie Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; ein Nachweis gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Niveau B1) ist wünschenswert Kenntnisse in der Anwendung von qualitativen Methoden der Sozialforschung Sicherer Umgang mit MS-Office, insbesondere mit Excel; Kenntnisse bzw. Erfahrungen mit der Anwendung von Statistikprogrammen (Stata bzw. SPSS) Profunde kriminologische Erfahrung Umfassende Erfahrung in der Publikation von Forschungsergebnissen Erfahrungen in der Anwendung von quantitativen Methoden der Sozialforschung und bei der Durchführung von sozialwissenschaftlichen Forschungsprojekten Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung.

Berufsfeld

Bundesland

Standorte